Galileo Computing < openbook >
Galileo Computing - Bücher zur Programmierung und Softwareentwicklung
Galileo Computing - Bücher zur Programmierung und Softwareentwicklung

...powered by haas.homelinux.net...

Einstieg in VB.NET von René Martin
- Für Programmiereinsteiger -
Einstieg in VB.NET
gp Kapitel 8 Eine Rechnung in Word
  gp 8.1 Die neue Klasse
  gp 8.2 Die Klasse wird verwendet
  gp 8.3 Eine Klasse für den Excel-Zugriff
  gp 8.4 Eine Klasse für den Word-Zugriff
  gp 8.5 Einige Objekte in Word
    gp 8.5.1 Der Makrorekorder
    gp 8.5.2 Application
    gp 8.5.3 Methoden und Eigenschaften von Document und Documents
    gp 8.5.4 Text in Word schreiben
    gp 8.5.5 Tabellen in Word
    gp 8.5.6 Eine Klasse für den Word-Zugriff
    gp 8.5.7 clsWord wird verwendet – Variante 1: Text hineinschreiben
    gp 8.5.8 Variante 2: Text in eine Dokumentvorlage an Textmarken schreiben
    gp 8.5.9 Variante 3: Eine geschützte Dokumentvorlage mit Formularfeldern
    gp 8.5.10 Word-Formulare steuern
  gp 8.6 Zusammenfassung


Galileo Computing

8.2 Die Klasse wird verwendet  toptop

Nach der Variablendeklaration kann nun hinter der Ok-Schaltfläche mit dem Klassenobjekt gearbeitet werden. Nach den Zeilen:

Private Sub butOK_Click(ByVal sender As System.Object, ByVal e 
As System.EventArgs) 
Handles butOK.Click
Dim strIniDateiName As String
Dim strExcelDateiName As String

wird die Klasse deklariert. Dann kann sofort mit ihr gearbeitet werden.

Dim DateiZugriff As clsDateizugriff
DateiZugriff = New clsDateizugriff()

Die erstellten Methoden und Eigenschaften erscheinen auch in der Liste nach Eingabe des Punkts.

Abbildung

Abbildung 8.1   Mit dem neuen Objekt kann sofort gearbeitet werden.

An die Variable strIniDateiName wird »info.txt« übergeben:

strIniDateiName = DateiZugriff.IniDateiname

Es wird überprüft, ob diese Datei existiert. Falls nicht, wird sie erstellt:

If DateiZugriff.IniDateiExistiert( _
   strIniDateiName) = False Then
   DateiZugriff.IniDateiErstellen()
End If

Nun wird der Text, der sich in dieser Datei befindet, ausgelesen:

strExcelDateiName = _
DateiZugriff.ExcelDateiname(strIniDateiName)

Sollte er leer sein oder sollte es keine solche Excel-Mappe geben, dann wird der Benutzer zu Rate gezogen. Er könnte nach der Datei suchen:

If System.IO.File.Exists(strExcelDateiName) = False Or _
strExcelDateiName = "" Then
   Dim intantwort As Integer
   intantwort = MessageBox.Show("Die Datei " & _
   strExcelDateiName & " existiert nicht." & _
   vbCr & "Soll nach ihr gesucht werden?", _
   "Dateisuche", MessageBoxButtons.YesNo)
   If intantwort = DialogResult.Yes Then
      With OpenFileDialog1
         Do
            .Filter = _
             "Excel-Mappen(*.xls)|*.xls|Alle Dateien (*.*)|*.*"
             .FilterIndex = 1
             .InitialDirectory = "D:\Data"
             .Title = "Wir suchen eine Excel-Mappe"
         Loop Until .ShowDialog() = DialogResult.OK

Spätestens hier zeigen sich die Vorteile des Objekts DateiZugriff. Denn hat der Benutzer nun eine Excel-Mappe ausgewählt, so wird diese mit Hilfe der überladenen Methode IniDateiErstellen gespeichert.

DateiZugriff.IniDateiErstellen(.FileName)

Als Alternative wird der zweite »selbst gebastelte« Dialog angezeigt:

   End With
Else
   Dim frmForm As frmDatei
   frmForm = New frmDatei()
   frmForm.Show()
End If

Zum Überprüfen kann man den Inhalt der Eigenschaft ausgeben lassen:

MessageBox.Show(DateiZugriff.ExcelDateiname( _
   strIniDateiName))
Abbildung

Abbildung 8.2   Die Datei info.txt wird erstellt

Abbildung

Abbildung 8.3   Mithilfe des FileOpen-Dialogs wird der Dateiname und Pfad gespeichert, ...

Abbildung

Abbildung 8.4   ... der wiederum ausgelesen werden kann

Abbildung

Abbildung 8.5   Ein Haltepunkt und weiter geht’s im Einzelschrittmodus

Wenn Sie Fehler suchen, so helfen die Haltepunkte und der Einzelschritt. Damit kann gut nachvollzogen werden, wann die Klasse benutzt wird – der gelbe Balken springt dann in das Klassenfenster und arbeitet die Schritte dort ab.

  

VB.NET

Einstieg in ASP.NET

Einstieg in C#

Visual C#

VB.NET und Datenbanken

Einstieg in XML