Galileo Computing < openbook >
Galileo Computing - Bücher zur Programmierung und Softwareentwicklung
Galileo Computing - Bücher zur Programmierung und Softwareentwicklung

...powered by haas.homelinux.net...

Einstieg in VB.NET von René Martin
- Für Programmiereinsteiger -
Einstieg in VB.NET
gp Kapitel 1 Die Grundlagen
  gp 1.1 Nach der Installation
  gp 1.2 Der erste Start
  gp 1.3 Das erste Formular
  gp 1.4 Eigenschaften
    gp 1.4.1 Regeln für Namen
    gp 1.4.2 Die Eigenschaften
  gp 1.5 Die Toolbox
  gp 1.6 Das Meldungsfenster
    gp 1.6.1 Die Code-Eingabe für die MessageBox
    gp 1.6.2 Ein Wort zum »alten« Visual Basic
    gp 1.6.3 Die Code-Eingabe allgemein
  gp 1.7 Ein Textfeld
  gp 1.8 Texte verketten
  gp 1.9 Andere Zeichen
    gp 1.9.1 Noch ein Wort zum Code-Tippen
    gp 1.9.2 Ein Wort zur Syntax
  gp 1.10 Variablen
  gp 1.11 Ein theoretischer Exkurs: Werte- und Referenztypen
  gp 1.12 Zuweisen von Werten an Variablen
  gp 1.13 Verzweigungen
  gp 1.14 Einige Hilfen für den Benutzer
    gp 1.14.1 Setze den Cursor in ein Textfeld
    gp 1.14.2 Ok und Abbrechen
    gp 1.14.3 Die Reihenfolge der Steuerelemente
  gp 1.15 Ein zweites Textfeld
    gp 1.15.1 Vergleiche
  gp 1.16 Rechnen in Basic
  gp 1.17 Optionsfelder
    gp 1.17.1 Schnell und ordentlich mehrere Steuerelemente platzieren
  gp 1.18 Ein zweites Gruppenfeld
  gp 1.19 Dynamische Steuerelemente
  gp 1.20 Das Ereignis »Klick«
  gp 1.21 Prozeduren
  gp 1.22 Ein theoretischer Exkurs: Prozeduren
  gp 1.23 Module
  gp 1.24 Ein theoretischer Exkurs: Objekte, Eigenschaften und Methoden
    gp 1.24.1 Objekte
    gp 1.24.2 Methoden
    gp 1.24.3 Eigenschaften
  gp 1.25 Zusammenfassung


Galileo Computing

1.5 Die Toolbox  toptop

Am linken Rand findet sich ein weiteres Fenster: Die Toolbox. Sollte sie nicht sichtbar sein, so könnte man sie über das Hammer- und Schraubenschlüssel-Symbol herholen oder natürlich auch wieder über das Menü Ansicht Toolbox (Strg) + (Alt) + (x). Wer nicht genug Platz auf dem Bildschirm hat, der kann über das Pin-Nadel-Symbol steuern, dass die Toolbox nur in einer schmalen Leiste sichtbar ist. Fährt der Benutzer mit der Maus über diese Zeile, dann erscheint die Toolbox; befindet sich der Cursor an einer anderen Stelle, dann verschwindet sie wieder.

Abbildung

Abbildung 1.9   Die Toolbox

Da wir zuerst einfache Steuerelemente auf der Maske platzieren, benötigen wir das Register »Windows Forms«. Das vierte Steuerelement in dieser Liste ist der Button. Er wird angeklickt. Danach wird auf der Seite ein Rechteck aufgezogen und schon ist der erste Button da. Man könnte aber auch mit gedrückter Maustaste aus der Toolbox heraus einen Button auf das Formular ziehen.

Ich hätte gerne zwei Buttons, einen für »OK« und einen für »Abbrechen«. Normalerweise sitzen sie rechts unten.

Was haben wir gelernt? Zuerst wird der Name geändert. Den einen Button nenne ich »butOk«, den anderen »butAbbrechen«. Das »but« steht dabei für »Button« oder auf Deutsch für Befehlsschaltfläche. Manche Programmierer verwenden übrigens auch das alte Kürzel »cmd« (Commandbutton) oder »btn«. Aber das ist jedem selbst überlassen, der programmiert.

Damit der Benutzer weiß, was die Buttons tun, müssen sie beschriftet werden. Dafür ist die Eigenschaft »Text« zuständig. Der Text erscheint auf der Befehlsschaltfläche und erklärt die Funktion des Buttons.

Abbildung

Abbildung 1.10   Das Formular mit zwei Buttons

  

VB.NET

Einstieg in ASP.NET

Einstieg in C#

Visual C#

VB.NET und Datenbanken

Einstieg in XML